VSG Basel 1906

cropped-VSG-Logo-1.jpgVorstand
Aktivmitglieder
Passivmitglieder
Statuten
Kontoinfo

Wer ist die VSG?

Die VSG – oder „Verainigty Schnitzelbangg Gsellschaft 1906“ – ist die älteste Schnitzelbank-Gesellschaft in Basel. Sie wurde 1906 unter dem Namen „VSGB“ gegründet. Das „B“ stand für „Basel“.

Da das „bänggle“ damals in der Innenstadt noch kaum stattfand, trat die VSGB – wie übrigens auch die beiden anderen Gesellschaften (BSG und Comité-Bängg) ab den Zwanzigerjahren des letzten Jahrhunderts , in den Restaurants der Aussenquartiere auf. Erst in den 1980er-Jahren gab man die Aussenquartiere auf und widmete sich ganz den Auftritten in der Innerstadt. Gleichzeitig entschied man sich für den heutigen Namen „VSG“ und änderte das Logo.

Zwar ist die VSG heute (2017) mit 20 – 30 Aktivmitgliedern die kleinste der mittlerweile 6 Schnitzelbankgesellschaften und als einzige ein Verein nach ZGB. Das ist aber durchaus in unserem Sinne. Die freundschaftliche Atmosphäre innerhalb des Vereins und die Aktivitäten ausserhalb der Fasnacht sind uns wichtig. Wir treffen uns auch im Sommer, beim Bummel über die Herbstmesse oder um die Weihnachtszeit.

Unser Stammlokal ist seit 2015 das Restaurant Weiherhof im Neubad-Quartier, bei der Endstation des 8er-Trams, an der Grenze zu Allschwil. In selbigem Jahr haben wir auch unser Logo „aufgefrischt“.

Unser Bestreben ist, die Qualität unserer Bängg stetig zu verbessern. Dass das nicht allen gleich gut gelingt, liegt in der Natur der Sache. Für nicht wenige Bänggler steht der Spass an der Sache im Vordergrund und da sieht man manches nicht so eng.

Wer Interesse hat, selber zu „bänggle“, ist bei uns immer willkommen. Auch kommt es immer wider vor, dass ein Bangg Verstärkung sucht, oder sich mit neuen Leuten organisieren will. Die Möglichkeit, die Fasnacht aus unserer Perspektive zu erleben, ist auf jeden Fall spannend.

Haben wie Dein Interesse geweckt? Dann melde dich doch bei unserem Präsidenten. (praesident at vsgbasel.ch). Er wird dir mehr sagen können.

 

Aktivi Bängg